Frank Vaders

Frank Vaders seine neues Serie von Gemälden. In seinen Bildern behauptet sich eine Malweise, die einzigartig und immer, in einer packenden Direktheit Farbe zu monochromatischen Strukturen formt. In kräftigen Schwüngen ausgeführten halbtransparenten Flächen entstehen Posen von enigmatischen Figuren, deren klare Konturen wie ein Fenster zur Seele einer energetisch verharrenden anthropomorphen Gestalt wirken. So fängt er, in einem verblüffend einfachen Geniestreich, die Seele als den Kern menschlicher Existenz ein, dessen ungreifbares Wesen wir Bewusstsein nennen. Die Imagination ist hier der Rohstoff der Materie und zugleich der Treibstoff einer Bewegung, die nicht weniger ist, als die schöpferisch-existenzielle Selbsterfahrung eines Geistes – moduliert in seiner sterblichen Hülle, trotzig geformt aus Asche und Lebenshauch.
Hans Hushan

Vita/Bio
2017 – New Work, Hamburg
2015 – Black & White, Nürnberg
2009 – Heroldsberg, Nürnberg
2004 – Chelsey, New York
2000 – 2016 – Living in Santo Domingo
1998 – 2000 – Queens , New York
Künstler seit 1996, Hamburg, Asterdam, New York,Santo Domingo.

frankvaders.jimdo.com
Facebook